1 ter Tag
Flug nach Kuala Lumpur und Stadtbesichtigung


Bitte Karte klicken für Vergrösserung

So,heute war es dann endlich soweit. Nach langer Wartezeit sollte es nun endlich wieder Richtung Australien gehen. Diesesmal jedoch nicht wieder über Hong Kong, sondern über Kuala Lumpur in Malaysien. Der Flug startete wieder von Frankfurth aus und so hieß es erst einmal wieder schnell den Leihwagen von Europcar abholen. Auch diesesmal haben wir wieder alles über das Internet gebucht und zusammengesammelt. Um 8Uhr standen wir pünktlich vor dem Leihwagencenter um unseren Kleinwagen für 65.-DM für die Fahrt zum Flughafen abzuholen. Da Europcar jedoch den reservierten Kleinwagen nicht da hatte, bekamen wir zum gleichen Preis einen Mittelklassewagen. Ford Mondeo Kombi. Auch nicht schlecht, dachte ich mir und so bekam meine Urlaubslaune schon den ersten positiven Schub.Bitte Bild klicken für Vergrösserung Wir also mit dem Wagen nocheinmal schnell nach Hause gedüst, die Taschen eingeladen und ab auf den Highway. Das Wetter war anfangs ziemlich diesig und so war da nichts mit Düsen. Aber ab Würzburg wurde es besser und es ging zügig vorran. Nach 2Std waren wir dann am Flughafen, tankten den Leihwagen noch schnell auf und fuhren direkt zum Parkdeck der Leihwagenfirmen am Terminal. Ist echt praktisch, man gibt den Wagen ab, geht durch die Parkhaustür und ist direkt im Terminal. Also man muß fast keine Koffer schleppen. Nun noch schnell eingecheckt und dann erst mal ein verspätetes Frühstück. Nur das Einchecken dauerte etwas länger. Mit typischer deutscher Gründlichkeit wurde da gearbeitet und so dauerte es fast eine ganze Stunde, bis wir endlich dran waren. Nicht das vor uns extrem viele Leute standen, es waren anfangs gerade mal 12 Personen, welche vor uns dran waren, aber die deutsche gründlichkeit, die fast so schlimm war wie die in so mancher Beamtenstube, zögerte alles hinaus. Bitte Bild klicken für VergrösserungAber wir schafften es schließlich, nur unsere Platzreservierung hatte nicht geklappt. Was solls, auch das wird vorrüber gehen. Um 12Uhr30 ging es dann endlich los. Pünktlich hob der Flieger ab um uns unserem Ziel näher zu bringen. Nun folgten wieder einmal lange 12 Std in der Schweineklasse. Diesmal bei Malaysia Airlines. Dazu braucht man eigentlich nicht mehr viel zu sagen, der Service war korrekt, aber nicht umwerfend, die Beinfreiheit etwas besser als bei Cathay aber immernoch zu wenig. Morgens um 6 Uhr Ortzzeit kamen wir dann in Kuala Lumpur an und immernoch Hong Kong im Hinterkopf, ist man doch gleich positiv Überrascht. Nicht das große Gewimmel, viel Grün in der Stadt und eine wesentlich bessere Luft. Auch hier liegt der Flughafen eine gute Autostunde von der City entfernt, aber am Ausgang stand gleich jemand mit unserem Namensschild um uns zum Hotel in der City zu bringen. Na also, klappt doch gut bis hierher. Unser Hotel, das Pan Pacific City, hält das was es Verspricht. Ein nobler Schuppen, Central gelegen, freundliches Personal, gut ausgestattete Zimmer und man kann sich hier einen Kaffee leisten ohne gleich 15.-DM los zu sein (wie letztes Jahr in Hong Kong). Also gingnen wir zuerst mal in die Lobby und von hier aus in das Hotelrestaurant.Bitte Bild klicken für Vergrösserung Zwei Caffee Latte und eine Kleinigkeit zum Essen bestellten wir uns und überlegten nun, wie wir diesen angefangenen Tag bis zum Abend überleben sollten. Die Müdigkeit stand uns nämlich schon deutlich ins Gesicht geschrieben und es war gerade erst mal 9 Uhr Ortszeit. So beschlossen wir, na diesem kleinen Frühstück, uns zu Fuß auf einen kleine Staderkundundstour zu machen. Dies bedeutete eigentlich nichts anderes als das meine Frau einmal die Läden durchstöbern wollte. Gesagt, getan. Gegen 10 Uhr brachen wir dan auf und als erstes ging es in die Mall (Einkaufszentrum) auf der anderen Straßenseite. Eines gleich vorweg. Man kann hier verdammt billig einkaufen. Vorallem Schuhe und Klamotten. Hierbei interesierte meine Frau vorallem ersteres.Bitte Bild klicken für Vergrösserung So stöberten wir fast 2 Stunden durch diese Mall und machten uns dann auf den Weg in den Central Destrict. Eine gute halbe Stunde zu Fuß. Unterwegs kamen wir dann an einer Kneipe vorbei, die vorallem dadurch auffiel, das sie komplett in Rot dekoriert war und lauter Ferrarisymbole hatte. Ach ja, in zwei wochen sollte ja hier der letzte Formel eins Zirkus des Jahres 2000 stattfinden. Wir machten einen kleinen Stopp und tranken etwas. Im Lokal war eine große Leinwand aufgebaut und hier wurde gerade das Rennen in Japan live übertragen. So sahen wir denn auch die Vorentscheidung der Formel eins Weltmeisterschaft zu Gunsten von Michael Schuhmacher Live. Dann ging es weiter in die nächste Mall. Und es kam wie es kommen mußte.Bitte Bild klicken für Vergrösserung Das erste was sich meine Frau kaufte, waren natürlich ein paar Schuhe, gefolgt von ein paar Klamotten. Langsam aber sicher verließen uns unsere Kräfte und wir nahmen uns ein Taxi zurück zum Hotel. Es war mittlerweile fast 18 Uhr und so gingen wir auf das Zimmer um uns schlafen zu legen. Damit dürften wir die Zeitverschiebung kompensiert haben, denn nach dem langen Tag dürften wir wohl locker bis zum nächsten morgen durchschlafen.Bitte Bild klicken für Vergrösserung

Wetter: Deutschland, einfach mies. Kuala Lumpur, sonnig und warm, ca.25 Grad