2 ter Tag
Shopping in Kuala Lumpur und Weiterflug


Bitte Karte klicken für Vergrösserung

Tja, wo soll man am besten beginnen. Da wäre als erstes etwas sehr unerfreuliches. Und die Person sei hier auch namentlich erwähnt. Na, Bea? Klingelt es bei dir? Klingeln im warsten Sinne des Wortes. Wir hatten uns, wie schon erwähnt, extra am Vorabend lange wach gehalten, um den Jetlag etwas zu mindern. Eigentlich wollten wir nun bis morgens durchschlafen, aber Nachts um ca 1 Uhr machte uns das Handy einen Strich durch die Rechnung. Langes ausdauerntes bimmeln. Verdammt, wer ist das.Bitte Bild klicken für Vergrösserung Meine Frau ging hin und es war unsere Freundin Bea. "Hallöchen, wie spät ist es bei Euch?" tönte es aus dem Hörer. Wahnsinnige. Also, für jeden, der uns Anrufen möchte. Zur deutschen Zeit müßt Ihr 10 Std hinzuzählen. Bitte keine Anrufe mitten in der Nacht mehr. Bittttttteeeeeeeeee. Nichts desto trotz, schliefen wir wieder ein und wachten erst um 9 Uhr wieder auf. Einen gemütlichen Kaffee auf dem Zimmer, und dannn erst einmal in aller Ruhe duschen um richtig Fit zu werden. Alles zusammengepackt, da wir das Zimmer ja bis um 12 Uhr räumen mußten und das Gepäck an der Reception abgegeben. So brachen wir dann gegen 12 Uhr auf in die nächste Shoppingmall. Auch wenn ich eigentlich nicht der Profishopper bin, aber das Angebot an Klamotten, Schuhen, und alles was sonst noch dazugehört, ist überwältigend. Und das zu hervorragenden Preisen. Wir suchten uns die größte Shoppingmall aus und es ging los. Knappe 5 Std hatten wir Zeit, bis uns der Pickupservice zum Flughafen abholen wollte.Bitte Bild klicken für Vergrösserung Nun war meine Frau ganz in Ihrem Element. Kein Laden wurde ausgelassen. Schuhe, Klamotten, Schmuck, usw. Und wie immer war meine Frau ein guter Tourist. Aber bei diesen Preisen wäre es auch dumm, nicht einzukaufen. Das einzige Manko an der Sache war, es waren alles Sommerklamotten was angeboten wurden, klar doch, wer kennt hier schon einen Winter. Also sind die meisten Klamotten im Moment nicht in Deutschland zu gebrauchen. Dies trifft auch auf die Schuhe zu. Aber was solls, der nächste Sommer kommt bestimmt (hoffe ich doch).Bitte Bild klicken für Vergrösserung Kurz vor 5 Uhr war ich langsam am Ende und wir mußten nun sowieso zum Hotel zurück. Also rein ins Taxi und ab zum Pan Pacific Hotel. Taxifahren ist hier übrigens sehr billig. Kaum im Hotel angekommen, kam auch schon der Pickupservice von Malaysia Airlines und brachte uns zum Flughafen. Hier checkten wir ein, Tranken noch etwas, rauchten vor dem Flughafen noch eine Zigarette (innen strengstens verboten) und begaben uns dann zum Flugzeug. Der Flug startete dann auch pünktlich um 20 uhr 30 zuerst nach Melbourne um dann weiter nach Sydney zu fliegen.Bitte Bild klicken für Vergrösserung Nun folgeten wieder lange Stunden in der Schweineklasse. Schlafen war mal wieder kaum möglich, der Platz war einfach zu eng. Aber auch das ging vorbei.

Wetter: Kuala Lumpur, leicht bewölkt, ca. 28 Grad.